index

Wie versprochen .. die Rezension zu Tad Williams „Happy Hour in der Hölle“…

„Man hat mich schon verdammt oft zur Hölle geschickt. Aber diesmal gehe ich wirklich hin.“

Mein Name ist Bobby Dollar oder auch Doloriel, und natürlich ist die Hölle nicht gerade der angenehmste Aufenthalt für einen Engel. Wir sind dort unten nicht besonders beliebt, nicht mal die sogenannten ›gefallenen‹. Aber es gibt Leute, die halten dort unten meine Freundin Caz fest …

Da ist er nun – der zweite Band der Bobby Dollar Reihe…

Erzählt wird die Geschichte von Bobby Dollar, dem etwas „anderen“ Engel, auf dem Weg in die Hölle, wo er seine „Freundin“ Caz – eine Höllendämonin – befreien möchte.

Tad Williams schafft es auch in diesem Band den Humor und Witz des Vorgängerbandes beizubehalten. Seine Beschreibungen der Hölle machen den Leser stellenweise sprachlos ob der Grausamkeit, andererseits aber auch interessiert wie die Hölle denn nun aussehen könnte. Hier ist viel Vorstellungskraft gefragt 😉

Leider stehen die Beschreibungen der Hölle in diesem Buch aber doch viel zu sehr im Vordergrund. Eine Vorankommen der Geschichte um Bobby Dollar und die Hintergründe ist nur sehr wenig erkennbar; als Leser wartet man von Seite zu Seite, daß die Geschichte nun endlich voranschreitet .. einen weiteren Schritt tut, was – zu meinem Bedauern – aber nicht wirklich passiert.

Stilistisch jedoch ist das Buch wieder ein richtiger Tad Williams… und daher schon wert gelesen zu werden!

Für Fans von Bobby Dollar eine Pflichtlektüre … will man doch die gesamten Abenteuer des scharfzüngigen Engels miterleben … für interessierte Leser jedoch vermutlich nur eine Sightseeingtour durch die Hölle!

Titel: Happy Hour in der Hölle: Bobby Dollar 2
Autor: Tad Williams
Verlag: Hobbit Presse
Seiten: 565
Preis:  22,95 EUR
ISBN:  978-3-608-93833-3
Hier erhältlich