Das war sie nun also – die erste deutsche Comic Con in den Westfalenhallen Dortmund. Mit einem Plan, einem VIP Silber Ticket und guten Freunden, genauer gesagt der Familie Haselberger (einigen von Euch ist Ralph Haselberger sicher als Autor von „Fast tot“ bekannt), ausgestattet, stürzte ich mich ins Vergnügen. Aber wie das bei Plänen so ist, meist überleben sie den Kontakt mit der Realität nicht. Beginnen wir jedoch einfach von vorne…

Schon der Freitag vor der Comic Con war ausgefüllt. Mein Bruder reiste aus München an und zusammen gingen wir auf das Fear Factory Konzert in Köln. Es war toll, wurde aber leider auch sehr spät! Da ich ein VIP Silber Ticket für die Comic Con hatte, war der Early Bird Zugang für mich somit akut in Gefahr. So kam es dann auch…

Samstag – 05.12.2015 – erster Tag der German Comic Con

Eigentlich sah mein Plan vor, daß ich bereits ab 9:30 Uhr bei der Comic Con aufschlagen wollte. Das erste Panel stand an.

Nun – im Endeffekt wurde es dann doch 12 Uhr.  Aber, um ehrlich zu sein, es war gar nicht weiter schlimm. Wie ich von vielen gehört und gelesen hatte, gab es grosse Schlangen vor den Eingängen. Wir hatten das Glück und konnten ohne Probleme hineinspazieren. Da gab es aber auch schon die erste Verwunderung – keine Kontrollen! Gerade nach den Anschlägen von Paris hatte ich eigentlich extremere Sicherheitskontrollen erwartet. Nichts – nicht mal mein grosser Rucksack wurde durchsucht. Verwundert machte ich also meine ersten Schritte auf der Con…

Und wurde sofort von einer Treppe mit Z Nation Logo begrüsst. Geil – einfach geil! War ich doch extra wegen Keith Allan, Pisay Pao und Russell Hodgkinson gekommen! Meinen Plan konnte ich natürlich vergessen – waren die ersten Panels doch schon gelaufen. But guess what – who cares 😉

Die ersten Cosplayer liefen uns auch schon über den Weg. Ich war „Zuhause“! Deadpool, Batman, Wonderwoman, Zwerge, Elfen, Sturmtruppler… Ach, war das herrlich!

Hier eine Auswahl an wirklich tollen Cosplays:

IMG_0545 IMG_0561 IMG_0619 IMG_0625 IMG_0626 IMG_0645 IMG_0654 IMG_0687

Über eine kleine Empore kam man in Halle 4, und somit war der erste Blick schon atemberaubend. Gross, voller Stände und Menschen, viele Menschen…

IMG_0544

Überwältigt von der massiven Anzahl von Sinneseindrücken waren die ersten Stunden auf der Con dann auch sehr, nun sagen wir mal, chaotisch. Wir wanderten recht planlos herum, bestaunten die Stände und Cosplayer und verschafften uns einen ersten Eindruck. Ich kann gar nicht mehr genau wiedergeben WAS ich alles gesehen habe. Es war so viel!

Hier ein paar Bilder dazu:

IMG_0548 IMG_0550 IMG_0569 IMG_0581

Eine kleine Begebenheit möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten. Meinen Besuch am Papierverzierer Stand…

Ich traf schon auf dem Weg dorthin Anja Bagus, die aber leider recht schnell wieder in der Menge verschwand. War Sie doch als Besucher auf der Con und nicht als präsentierende Autorin. Aber wie es der Zufall so mit sich bringt, wandelte kurze Zeit später eine weitere, mir sehr bekannte und gemochte Autorin, nebst Begleitung in ihrem grünen Kleid durch die Gänge der Con. Na, erratet ihr schon wer das war? Natürlich, Ann-Kathrin Karschnick in Begleitung von Carsten Steenbergen. Ann-Kathrin war so nett uns an den Stand des Papierverzierer Verlages zu begleiten. Dort traf ich Schemajah Schuppmann, seines Zeichens Besitzer und Verleger des Papierverzierer Verlages. Zu meiner Freude waren auch noch Tom Daut und Martin Ulmer anwesend, so daß „Fachgesprächen“ nichts mehr im Wege stand. 😉 Ich kann nur sagen – alles total liebe Menschen und dazu sehr aufgeschlossen! Danke Euch sehr für dieses Erlebnis! Natürlich konnte ich den Stand nicht verlassen, ohne mir ein Buch von Tom gekauft zu haben. Sein neustes Werk „Anno Salvatio 423 – Der gefallene Prophet„. Eine Rezension dazu wird sicher noch folgen.

Irgendwann war dann aber auch die Zeit gekommen den Stand wieder zu verlassen. Auf dem Weg durch die Gänge trafen wir dann noch Familie Vogt, stilecht im Steampunk-Outfit. Christian und Judith kennt ihr vielleicht von den Steampunkbüchern „Eis & Dampf“ oder „Die zebrochene Puppe„. Ein kleiner Plausch über Star Wars und die Playstation 4 und schon waren wir auch wieder unterwegs. Es gab ja noch so viel zu entdecken…

IMG_0556 IMG_0557 IMG_0558 IMG_0559 IMG_0564

Mit mittlerweile schmerzenden Füssen machten wir uns dann kurz vor Toresschluss begeistert und noch voller Eindrücke auf den Heimweg!

Sonntag – 06.12.2015 – zweiter Tag der German Comic Con

Der zweite und letzte Tag der Comic Con war angebrochen. Dieser Tag sollte komplett im Zeichen der Panels stehen. Mit ein wenig Verspätung und sehr viel Lauferei erreichten mein Bruder und ich jedoch noch pünktlich das erste Panel – Z Nation! Keith Allan, Pisay Pao und Russell Hodgkinson – wegen ihnen war ich doch eigentlich nur zur Con gekommen. Und sie unterhielten klasse! Besonders fiel mir auf, daß Keith und Pisay unheimlich aufgeschlossen und nett wirkten. Toll! Sie stellten sich den Fragen der Fans mit Bravour und beantworteten jede einzelne ausführlich. Sagte ich schon, daß ich im Nerdhimmel war? 😉

IMG_0629 IMG_0639 IMG_0641 IMG_0643

Es folgten dann noch Panels von Thomas Jane (The Punisher), Nathalie Emmanuel und Rory McCann (Game of Thrones), Sylvester McCoy (Dr. Who und Der Hobbit), Chad Rock, Laurie Holden und Addy Miller (The Walking Dead), Jason Isaacs (Harry Potter) und einigen mehr. Besonders beeindruckt war ich jedoch von Sylvester McCoy und Jason Isaacs! Beides Schauspieler, die ich eigentlich gar nicht so auf dem Schirm hatte. Sylvester und Jason übernahmen sofort die Regie über ihre Panels und erzählten mit sehr viel Freude und Spass aus Ihrem Leben und Schaffen. Natürlich kamen auch die Fragen der Fans nicht zu kurz, so daß sich besonders diese beiden Panels ein wenig in die Länge zogen. Und das zurecht!

IMG_0592 IMG_0600 IMG_0607 IMG_0614 IMG_0615 IMG_0655 IMG_0659 IMG_0663 IMG_0669 IMG_0677

Ein ganz besonderes Lob möchte ich an dieser Stelle nochmal Mháire Stritter aussprechen! Sie hat ihre Panels so charmant und bezaubernd moderiert. Ganz toll!

Und so ging auch dieser Tag langsam zuende! Wir machten uns nochmal auf den Weg zu den Ständen, um uns mit T-Shirts einzudecken. Stand doch in zwei Wochen die Premiere von „Star Wars – Das Erwachen der Macht“ an. Und wer möchte zu solch einem Event nicht auch die passende Kluft haben? 😉

Aber das Highlight der Con kam erst am Schluss! Als VIP Ticketbesitzer hatte ich Gutscheine für Autogramme und Fotos. Samstag hatte ich schon versucht diese einzutauschen. Leider ohne Erfolg, da Russell Hodgkinson und der Rest der Z Nation Crew nicht mehr an ihren Tischen waren. Davon ein wenig frustriert, wanderte ich deswegen nochmal zu den Autogrammtischen. Und siehe da – sie waren alle da. Meine Aufregung stieg ins Unermessliche! Ich brauchte eine ganze Weile bis ich den Mut fand näher ranzugehen. Aber ich tat es und wurde mehr als nur überrascht. Keith Allan stellte sich als der sympathische Kerl heraus, wie ich ihn in dem Panel erlebt hatte. Er stellte mir Fragen und unterhielt sich mit mir über Gott und die Welt. Dummerweise hatte ich nur auf einmal mein komplettes Englisch vergessen und antwortete sehr einsilbig. Wie unangenehm! Auch Pisay Pao, eine wirklich tolle und sympathische Frau, startete den Versuch sich mit mir zu unterhalten. Nichts, mein Kopf war leer. Hey – ich stand gerade vor den Menschen, die ich in meiner Lieblingsserie bewunderte. Habt also gefälligst ein bißchen Verständnis! 😉 Russell Hodgkinson schien jedoch vorher irgendwelchen Ärger gehabt zu haben – er wirkte sehr abwesend und mürrisch. Alle drei unterschrieben mir ihre Fotos und ich war nicht mehr in dieser Welt! Eingerahmt hängen diese nun als ewige Erinnerung in unserem Wohnzimmer!

IMG_0867

Im Grossen und Ganzen möchte ich sagen, daß mich die German Comic Con 2015 begeistert hat! Da es die erste Con dieser Art in Deutschland war, gab es natürlich auch einige Probleme, die meines Erachtens nach aber nicht wirklich gravierend schlimm waren. Dazu gibt es zwar auch andere Stimmen, aber jeder empfindet solche Veranstaltungen eben anders!

Es war ein tolles Erlebnis und ich werde 2016 sicher auch wieder dabei sein! Dann an 3 Tagen auf der German Comic Con 2016 in Dortmund!